Laufen.NRW (Köln)
Das überregionale Online-Magazin im Rheinland
Über 6.500 Beiträge zu allen Themen rund um den Laufsport

DRUCK-VERSION 20.12.2008

 

 
 

Auf der Nordseeinsel Norderney wird am kommenden Samstag wieder gelaufen
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> meine Insel Lauf - Norderney >> Artikel

11.07.2019 

 
 
Auf Norderney werden wieder die Laufschuhe geschnürt – Anmeldeschluss vorbei – Nach-& Ummeldungen noch direkt vor Ort möglich
 
Norderney. Am kommenden Samstag, den 13. Juli findet der meine Insel Lauf auf Norderney statt. Bereits zum vierten Mal wird der meine Insel Lauf – Norderney als Fortsetzung des beliebten Citylaufs ausgetragen, der über viele Jahre hinweg mit großem ehrenamtlichen Engagement vom TuS Norderney organisiert wurde. Seit 2016 führt nun einer der maritimsten Läufe Deutschlands, der in Zusammenarbeit mit dem TV Norden und vielen freiwilligen Helfer/-innen durchgeführt wird, an der Küste der Insel entlang. Nicht nur ambitionierte Läufer, sondern auch der Nachwuchs darf bei den Bambini- und Schüler/-innenläufen ihr Talent unter Beweis stellen. Auf Norderney messen sich die Teilnehmer/-innen in verschiedenen Disziplinen auf der traumhaften Laufstrecke. Zahlreiche Zuschauer feuern im Stadtkern die Läufer/-innen an und sorgen für eine einzigartige Inselatmosphäre. Im Anschluss an die Wettkämpfe können sich die Athlelten/-innen bei einer professionellen Massage von den Strapazen des Laufes erholen.
 
Bei den bisherigen Anmeldungen ist unter zahlreichen anderen Teilnehmern/-innen die 17-jährige Annika Faber (TV Haßlingshausen) dabei, die mit ihrer Bestzeit von 17:53 Minuten über die 5- Kilometer-Distanz auf Norderney ganz vorn mitlaufen will. Im 10-Kilometer-Hauptlauf hofft die Gewinnerin aus 2018, die 25-Jährige Jana Zilich (LSF Oldenburg) ihren Titel verteidigen zu können und gegen die Konkurrenz erneut zu bestehen. Ob der Vorjahressieger in der Männerwertung David Valentin (LG Olympia Dortmund) erneut über die 10 Kilometer startet und nicht nur motiviert ist, seine Topzeit von 32:30 Minuten zu wiederholen, sondern auch als Erster ins Ziel einzulaufen, bleibt momentan noch offen. Sein Vater und früherer Topläufer Jörg Valentin, der ebenfalls zahlreiche sportliche Erfolge auf der Insel verbuchen konnte, über die Besonderheiten des meine Insel Laufs und sein Laufvermächtnis:
 
Der meine Insel Lauf- Norderney zeichnet die besondere Symbiose zwischen begeisterungsfähigem Publikum und den Sportlern/-innen aus. Dazu das Ambiente auf einer einzigartigen Insel laufen zu können - das macht den Unterschied zu anderen Cityläufen aus. Norderney mit seinem Flair überzeugt da auf der ganzen Linie. Für mich war es nicht nur zu zu meinen Topzeiten immer wieder etwas Besonderes auf der Insel starten zu dürfen. Da war es nicht schwer auch meinen Sohn David von Norderney zu überzeugen. Schon als Jugendlicher ist er immer wieder gestartet und hat auch gewonnen. Mittlerweile hat er zahlreiche Titel und Erfolge vorzuweisen. Seit kurzem absolviert er seine Grundausbildung bei der Bundeswehr, das ist ein harter Einschnitt, da muss man sehen, was er läuferisch leisten kann. Sollte er keinen Wochenenddienst haben, will er unbedingt auf Norderney starten. Ob es dann für eine erfolgreiche Titelverteidigung reicht, muss man abwarten.
 
Weiterhin sind beim diesjährigen meine Insel Lauf – Norderney viele bekannte Gesichter aus den Läufen der letzten Jahre zu sehen, die das maritime Rennen immer wieder fest in ihren Jahresplan integrieren. Herauszuheben dabei sind Simon Post (LSF Oldenburg), der im Vorjahr über die 10- Kilometer-Distanz in seiner Altersklasse M30 mit einer grandiosen Zeit von 39:47 Minuten gewann. Auch in den höheren Altersklassen gehen beispielsweise der M55-Sieger von 2018 Dieter Kreuzer (Eintracht Delmenhorst) sowie Dieter Wierum (LC Solbad Ravensberg) und Otto Reeker (SC Altenrheine), die beide in ihrer Kategorie M65 im Vorjahr unter den Top drei waren, erneut an den 10-Kilometer-Start auf dem Norderneyer Kurplatz. Als ältester Teilnehmer mit stolzen 81 Jahren wird am 13. Juli 2019 Wilhelm Meyer (Marathon Steinfurt) beim 5-Kilometer-Lauf starten. Auch die jungen Laufbegeisterten sind schon zahlreich angemeldet. Vorjahressieger der Altersklasse MU18 Kai Glennemeier (LC Paderborn) wird dabei sein, als jüngster Läufer startet der 3-jährige Josh Freese (SV Bawinkel) beim Bambinilauf.
 
Auch in den Laufduellen der Frauen wird es spannend am kommenden Wochenende: Claudia Wittek (MTV Aurich), die 2018 Platz zwei in ihrer Altersklasse W45 belegte, will auch in diesem Jahr erneut im Hauptlauf angreifen. Ebenso Regina von der Straten (ETuS Rheine) und Eva Extra- Harms (VfL Stade), streben in der Kategorie W55 wieder eine Platzierung unter den besten drei Frauen an. Als älteste Teilnehmerin geht die 75-jährige Helga Meyer an den 5-Kilometer-Start, die jüngste Läuferin ist unter den bisherigen Meldungen die 3-jährige Rieke Jacobs im Bambinilauf.
 
Für Entertainment und den passenden Kommentar zu den spannenden Laufduellen sorgt in diesem Jahr Sportmoderator Dirk Froberg, der beim Hessischen Rundfunk in Frankfurt zu Hause ist und vor allem mit seinem Triathlon- und Leichtathletik-Fachwissen glänzen kann. Vor, während und nach den Rennen wird er nicht nur für die Sportler/-innen gute Laune und top Motivation auf der Nordseeinsel garantieren, sondern auch die Zuschauer/-innen zum Mitjubeln und Anfeuern bewegen:
 
Es ist für mich eine große Ehre, mit meiner Stimme, für die angemessene Stimmung sorgen zu dürfen. Mit dem Herzen eines Läufers wird jeder Teilnehmer von mir, mit dem ihm gebührenden Respekt, ins Ziel gebracht“.
 
Wer jetzt noch Lust bekommen dabei zu sein, kann vor Ort am Freitag, den 12. Juli (16.00 – 20.00 Uhr) und Samstag, den 13. Juli ab 15:00 Uhr bis ca. 30 Minuten vor dem jeweiligen Start auf Norderney im Wettkampfbüro im Conversationshaus noch für den meine Insel Lauf melden.
Für die Teilnehmer/-innen vom Festland besteht die Möglichkeit nach dem Wettkampf mit einer Sonderfähre um 23:00 Uhr zurück nach Norddeich zu fahren.
 
Um den vielen Läuferinnen und Läufer den Weg auf der Strecke zu weisen, benötigt die Veranstaltung noch freiwillige Streckenposten. Wie im vergangenen Jahr wird der Veranstalter 30,- € pro freiwilligen Streckenposten von der Insel sponsern. Dazu spendet der Veranstalter jeweils 10,- € für die „Watt Welten Norderney“.
 
„Wir würden uns sehr freuen, wenn wieder möglichst viele Helfer die Veranstaltung unterstützen. Das hat in der Vergangenheit gut funktioniert und zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen“, so Sven Frese vom Veranstalter König Event Marketing.
 
Wer für den guten Zweck helfen möchte und einmal ein wenig hinter die Kulissen einer Laufveranstaltung schauen möchte, kann sich telefonisch unter 0221/4998868 oder per Mail unter info@norderney-lauf.de melden.
 
Die Veranstaltung hat folgenden Zeitplan:
 
15:00 h: öffnung Wettkampfbüro im Conversationshaus
17:00 h: öffnung Umkleiden und Garderobe im Conversationshaus
18:00 h: Start 500 m Bambinilauf (Jahrgang 2012 und jünger)
18:10-18:20 h:Warm Up mit Nico Leddin von freiraum individualtraining
18:30 h: Start 1,5 km Schülerlauf (Jahrgang 2004 und jünger)
19:15 h: Siegerehrung 1,5 km Schülerlauf
19:30-19:45 h:Warm Up mit Nico Leddin von freiraum individualtraining
20:00 h: Start 5,0 km Volkslauf
20:00 h: Start 5,0 km Mannschaftslauf
20:15 h: Start 10,0 km Hauptlauf
20:30 h: Beginn Regenerationsmassage
21.30 h: Siegerehrung 5,0 km- und 10 km-Lauf
23:00 h: letzte Fähre zurück zum Festland
 
 
    www.norderney-lauf.de




__________________________________
Autor und Copyright: Sven Frese für Laufen-in-Koeln