Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Hindernisläuferin rückt erstmals in Top 20 der ewigen Deutschen Bestenliste
 
 
Laufen-in-Koeln >> Rund um's Laufen >> Vereinsnachrichten >> Artikel

29.05.2018  

 
 

Linda Wrede bei der DM 2017 in Erfurt

 
Hindernisläuferin rückt erstmals in Top 20 der ewigen Deutschen Bestenliste
 

Einen Quantensprung über ihre Spezialstrecke 3.000m Hindernis vollzog am vergangenen, letzten Mai-Wochenende Linda Wrede. Die Hindernisläuferin des Leichtathletik-Teams Deutsche Sporthochschule Köln verbesserte sich beim Internationalen Meeting im belgischen Oordegem über die Distanz um 19 Sekunden. Sie rückte in der ewigen Deutschen Bestenliste mit dem neuen Vereinsrekord von 10:02,33min unter die besten 20 Läuferinnen aller Zeiten und bewegte nahe an die 10min-Schallmauer, die in Deutschland bislang erst 13 Läuferinnen unterboten haben. In der europäischen Bestenliste liegt sie aktuell auf Platz 25.
 
Flo Weeke immer schneller, Laura Marx mit Bestzeit
 
An gleicher Stelle war 400m-Läufer Florian Weeke ebenfalls gut unterwegs. Der DM-Hallenfinalist steigerte sich gegenüber der Vorwoche um gut eine Sekunde und drückte seine Saisonbestzeit auf 47,85s. Gleich persönliche Bestleistung lief Laura Marx in 53,92s über die 400m, Lena Naumann stoppte die Uhren bei guten 54,55s und Nelly Schmidt stieg mit der U23-DM-Quali von 55,39s in die Saison ein. Christine Salterberg bestätigte ihre Zeit aus der Vorwoche mit 57,85s über 400m Hürden. Gut in Form zeigte sich auch Siebenkämpferin Laura Voss mit neuen Bestleistungen über 200m (25,47s) und 800m (2:16,43min)



__________________________________
Autor und Copyright: Jens Koralewski für Laufen-in-Koeln
Foto: Beautiful Sports I Axel Kohring

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben