Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Köln bekommt am 11.11.2016 um 11:11 Uhr einen neuen Marathon
 
 
Laufen-in-Koeln >> Marathon und Ultraläufe >> Deutschland >> Karneval-Marathon >> Artikel

21.07.2016  

 
 
 
   
Der Karneval-Marathon am 11.11. um 11:11 Uhr
 

Der international bekannte Rheinenergie Marathon Köln, der in diesem Jahr sein 20. Jubiläum feiern wird, war im Laufe der Geschichte nicht der erste und einzige Marathon in Köln. So veranstaltete der GSV-Porz bereits Marathonläufe. Den älteren Läuferinnen und Läufern dürfte sicherlich auch noch der Marathon des Polizeisportvereins rund um das Stadion in Erinnerung sein. Nun soll es unabhängig vom bestehenden Köln-Marathon durch die City einen weiteren Marathon in Köln geben.
 
Die Premiere des neuen Marathon in Köln wird am 11.11.2016 um 11:11 Uhr stattfinden. Das Datum und die Uhrzeit verrät bereits den Titel der Laufveranstaltung: "Karneval-Marathon". Initiator und Veranstalter Dr. Evert Delbanco möchte damit eine laufende Alternative zur bestehenden Sessionseröffnung in der Altstadt bieten. Eine Verkleidung der Teilnehmer ist ausdrücklich gewünscht, aber natürlich keine zwingende Voraussetzung. Damit die erbrachte Leistung auch entsprechende Anerkennung findet, wird der Lauf nach den Bestimmungen des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) e. V. durchgeführt. Die Strecke wurde DLV-Vermessen und ist beim Verband als bestenlistenfähige  Veranstaltung angemeldet worden und findet somit in Anwesenheit einer Verbandsaufsicht statt.
 
Was erwartet den Teilnehmer? Bei dem Lauf handelt es sich um einen 2,7 Kilometer langen  Rundkurs um einen See in Köln-Pesch, der 15 Mal zu absolviert werden muß. Das dürfte sicherlich eher die Marathonsammler ansprechen. Das war auch der Hintergedanke des Veranstalters. Dr. Evert Delbanco zur Veranstaltung, der selbst Mitglied im 100 Marathon Club Deutschland ist. Auch wird es keine Massenveranstaltung werden, die Stadt Köln hat zur Durchführung der Premiere ein überschaubares Teilnehmerfeld genehmigt.
 
In der Startgebühr von 33 Euro sind neben der obligatorischen Streckenverpflegung auch Kölsch nach dem Lauf enthalten. Jeder Finisher erhält einen einzigartigen "Finisher-Karnevalsorden".
 
Sollte der Lauf von den Läuferinnen und Läufern positiv aufgenommen werden, soll der Marathon zukünftig regelmäßig stattfinden.
 
 
    www.karneval-marathon.de




__________________________________
Autor und Copyright: Detlev Ackermann, Laufen-in-Koeln


Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben