Inhaltsverzeichnis
   
  Startseite
  Intern
  Laufkalender
  Ergebnislisten
  Fotoarchiv
  Lauf-Treffs
  Laufstrecken
  Rund ums Laufen
  Lauf-Reportagen
  Suche ...
 

Kontakt


Detlev Ackermann

 
   
 
 

Topathleten und Breitensportler starten am Sonntag am Stadion
 
 
Laufen-in-Koeln >> Laufveranstaltungen >> Kölner Stadionlauf >> Artikel

04.06.2015  

 
 
 
Nachmeldungen am Sonntag (7. Juni) vor Ort möglich +++ Programm für die ganze Familie mit Kinderbetreuung +++ Veranstalter rechnen mit 1.700 Teilnehmern und einem Teilnehmerrekord +++ Schirmherr Generalvikar Dr. Dominik Meiering gibt Startschuss
 
Wenn am kommenden Sonntag (7. Juni) der Startschuss zum Stadionlauf Köln fällt, wird nicht nur Breitensport geboten. Denn viele Topathleten nutzen das ökumenische Gemeinschaftsprojekt der evangelischen und katholischen Kirche unter dem Motto "kirche.läuft", um sich auf einem sportlich interessanten Parcours mit den besten Läufern der Region zu messen.
 
"Der Stadionlauf Köln verbindet auf eine tolle Art und Weise den Breitensport mit der regionalen Laufszene. Aufgrund seines inklusiven Angebots ist der Lauf in erster Linie ein Sportevent für Menschen, die sich sonst nicht für den Laufsport begeistern lassen", erläutert Holger Wesseln, der mit seiner Kölner Agentur pulsschlag den Volkslauf in Müngersdorf gemeinsam mit dem DJK Sportverband Köln e.V. ausrichtet. "Dass so viele gute Sportlerinnen und Sportler am RheinEnergieStadion an den Start gehen ist ein großes Kompliment für die Veranstaltung und zeigt uns, dass unser Konzept auf ganzer Breite angenommen wird."
 
Die Riege der Topathleten bei der siebten Auflage des beliebten Volkslaufes wird in diesem Jahr angeführt von zahlreichen Startern bei dem 10-Meilen-Lauf. Hier starten aus dem "Team Bunert - der Kölner Laufladen" Lisa Jaschke, Susanne Schulze, Martin Koller und Thomas Sambale. Bei der 10-Kilometer-Distanz geht aus dem Kreis der Favoritinnen Marianne Froning, Siegerin der letztjährigen Halbmarathons der Deutschen Sporthochschule Köln, ins Rennen. Darüber hinaus startet der bekannte Läufer Simon Dahl (TV Refrath) beim 10-Kilometer Volks- und Straßenlauf.
 
Die größte Laufgruppe ist in diesem Jahr der Caritasverband Köln mit 86 Startern. Die meisten Anmeldungen beim Pax-Bank Family & Friends-Lauf stellen die Läuferinnen und Läufer vom "Dom2Move" mit 20 Teams.

Nachmeldungen bis kurz vor den Starts am Sonntag möglich
 
Bisher haben sich schon über 1.500 Starterinnen und Starter angemeldet. Wer sich noch nicht angemeldet hat, kann sich das persönliche Lauberlebnis am Veranstaltungstag bis kurz vor den jeweiligen Wettkämpfen sichern. Veranstalter Holger Wesseln rechnet mit rund 1.700 Teilnehmern und einem Teilnehmerrekord bei schönem Wetter.
 
Am Sonntag befinden sich das Orga-Büro und die Startunterlagenausgabe auf den Stadionvorwiesen an der Aachener Straße. Meldungen werden ab 13.00 Uhr bis kurz vor den einzelnen Wettkämpfen angenommen. Um 14.30 Uhr beginnt das Sportprogramm mit dem Bambini-Lauf. Die Erwachsenen starten in verschiedenen Disziplinen ab ca. 15.30 Uhr.
 
 
Das Ziel des Stadionlaufs ist es, die Unterschiedlichkeit der Menschen als Normalität anzusehen und jedem die Möglichkeit zu geben, gemeinsam mit anderen Menschen Sport zu treiben. Dieser inklusive Ansatz spiegelt sich sowohl im Wettkampf- als auch im Rahmenprogramm wider. Auch die siebte Auflage des Kölner Stadionlaufes ist ein inklusives Sportfest. Zum Service der Veranstalter gehört die Stellung von Gebärdendolmetschern für die hörgeschädigten Teilnehmer und Zuschauer. Neuer Schirmherr ist Dr. Dominik Meiering, Generalvikar des Erzbistums Köln, der per Srartschuss die Läuferinnen und Läufer auf die Strecke schickt.
 
Sportlich ist der Stadionlauf Köln für die Lauf-Community interessant. Denn engagierte Athleten haben einmal mehr die Chance, die in Köln sehr selten angebotene Strecke von 10 Meilen zu laufen. Gestartet wird direkt vor dem RheinEnergieStadion am alten Marathontor. Neben den 10 Meilen werden den Volks- und Straßenläufern aber auch die klassischen 5- und 10 km-Distanzen angeboten. Bambini- und Schülerläufe über 500 m und zwei Kilometer sowie der Rollstuhlwettkampf ergänzen die Veranstaltung. Eins der vielen Highlights ist der Pax-Bank Family & Friends-Lauf über fünf Kilometer für Familien und Freundeskreise mit einer maximalen Starteranzahl von sechs Läufern pro Team.

Großes Rahmenprogramm für die ganze Familie
 
Der ausrichtende DJK Sportverband Köln, die vielen unterstützenden Institutionen und die kirchlichen Partner sorgen aber nicht nur für ein attraktives Streckenangebot. Im Rahmen vom familien.spiele.fest gibt es neben dem umfangreichen Bühnenprogramm mit Tanzvorführungen und Live-Musik auch Kinderanimation und weitere Spiel- und Sportattraktionen für die ganze Familie.
 
Zum ersten Mal findet der Stadionlauf im Rahmen des familien.spiele.fest statt. Das Erzbistum Köln bietet Bewegung, Spaß und Gemeinschaft für die ganze Familie. Durch das Fest wird der Stadionlauf noch einmal mehr zum Familienevent. Ein großes Angebot von Trendsportarten, Mitmachaktionen, Rollstuhlbasketball sowie kleinen und großen Spielen garantiert Bewegung und Spaß in der Gemeinschaft. Außerdem bietet ein vielfältiges Rahmenprogramm mit zahlreichen Acts für beste Unterhaltung.

Startzeiten:
 
14.30 Uhr: 500 m Bambinilauf (bis einschl. Jg. 2008)
14.45 Uhr: 2 km Schülerlauf (bis einschl. Jg. 2000)
15.10 Uhr: 1 km freies Kurzstrecken-Rennen
15.35 Uhr: 5 km-Volkslauf
15.40 Uhr: 5 km Pax-Bank Family & Friends-Lauf
16.40 Uhr: 10 km-Lauf
16.45 Uhr: 10 Meilen-Lauf

Laufstrecke:
 
Ebener Mehrfach-Rundkurs durch den Kölner Stadtwald.
Eine 5 km-Runde für den 5 km-Lauf.
Zwei 5 km-Runden für den 10 km-Lauf.
Drei 5 km-Runden für den 10 Meilen-Lauf (+ Auftaktrunde).
 
 
    www.stadionlauf-koeln.de




__________________________________
Autor und Copyright: Stephan Flock für Laufen-in-Koeln

Drucken    Weiterempfehlen    Merken

Nach oben